3D-Filme mit Lightfield, Ruhestand für wohltemperiertes Klavier

Die derzeitige 3D-Film-Technologie ist lächerlich. Die Perspektive wechselt von einer Kamera-Einstellung zur nächsten, z.B. von einem Zoom-Objektiv zu einem Fischauge, aber mein Abstand zur Leinwand oder zum Display bleibt der gleiche. Was bedeutet, mein Hirn hat eine Menge Rechenarbeit zu leisten, um die Perspektive für mich umzurechnen.
Ich kann nicht auch nicht auf Gegenstände vorn oder hinten fokussieren, also diese Entfernung für meine Augen scharf stellen, sondern bekomme scharfe und unscharfe Regionen vorgegeben. Fokussiere ich auf eine unscharfe Region, bleibt sie trotzdem unscharf. Ich fokussiere auch ständig auf den gleichen Abstand, nämlich den zur Leinwand.

Und das soll 3D sein? Lächerlich.

Vor einer Weile wurden Lightfield-Kameras vorgestellt. Wenn man zwei davon nehmen würde und damit einen Film dreht, ist die Datenmenge sicherlich so immens, dass dafür neue Kompressions-Verfahren entwickelt werden müßten. Dazu bräuchte man noch eine 3D-Brille, die aus dem dem Fokus der Pupillen des Trägers die Entfernung berechnet, die vom Bild der beiden Lightfield-Kameras scharf gestellt werden muß, und -voila- wir hätte endlich echtes 3D. Man könnte Objekte vorn und hinten fokussieren und unser Auge würde sie scharf sehen. Und wir hätten im Alter keine Altersweitsichtigkeit, weil wir jahrzehntelang den gleichen Abstand -nämlich den zum Bildschirm- fokussieren, sondern würden unsere Augen trainieren.

Haßobjekt Nummer Zwei: Das wohltemperierte Klavier.
Ich verstehe nicht, warum heutzutage, wo die meisten Klangerzeuger inzwischen nur noch Software sind, noch so ein Anachronismus weitergeschleppt wird? Was soll das? Hallo VSTi-Entwickler, bitte seid doch so nett und spendiert Euren Instrumenten via SysEX oder viel einfacher über einen unbenutzten Midi-Controller die Angabe der Tonart. Bei einem Wechsel der Tonart sendet man dann einfach die neue Tonart zum Instrument und das stimmt sich entsprechend dieser Tonart neu – aber rein.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *